Lebenswichtig für jede Waldorfschule ist das Engagement von Eltern, Schülern und Lehrern, das über den regulären Unterrichtsbetrieb hinaus geht. Auf diese Weise organisieren wir viele Veranstaltungen und finden uns zu unterschiedlichen Arbeitskreisen zusammen. Im Gegensatz zu den Gremien, die durch die Satzung bestimmt sind (Vorstände, Konferenzen), entstehen die Arbeitskreise durch die freie Initiative der Menschen an der Schule.

Einige dieser Arbeitskreise seien hier vorerst nur einmal genannt, später werden sie vielleicht noch ausführlicher beschrieben:

  • Basarvorbereitungskreis (für unseren alljährlichen Herbstmarkt)
  • Kreis für Öffentlichkeitsarbeit
  • Elternrat
  • Bau- und Renovierungskreis
  • Pausenfrühstücks-Gruppe
  • Gartenpflege-Gruppe
  • Holzarbeitskreis
  • Lehmbackofen-Truppe

In der Regel finden einmal monatlich Klassen-Elternabende statt. Überdies gibt es in vielen Klassen Elternteams, die sich speziellen Projekten widmen, sowie einzelne Arbeitsgruppen, in denen die Inhalte der Waldorfpädagogik vertieft werden.